Bücherschau im Frühjahr – Teil 8

Im letzten Teil unserer Bücherschau widmen wir und noch einmal einer Neuerscheinung eines ehemaligen Nachbarschafts-Machers. Christian Wölleckes Erzählung Der Durchbruch erschien im Februar bei SuKuLTuR. Darin lernt der Leser Koschottka kennen. In dessen Leben bewegt sich nur noch die Modelleisenbahn durch liebevoll gebastelte Tunnel. Ansonsten herrscht Stillstand. Für Koschottka ist die Sache klar: ein Durchbruch muss her!

Wölleckes Durchbruch ist ein unaufdringliches Portrait, eine Erzählung vom Einsamsein, ein lesenswertes Genrebild.

„Koschottka, der immer geglaubt hatte, auf der richtigen Seite der Mauer zu stehen, fand sich plötzlich auf der falschen Seite wieder. Nicht den Eingang zur Vergangenheit hatte er vermauert, sondern sich selbst den Ausgang aus ihr versperrt.“

SL 165: Christian Wöllecke: Der Durchbruch

 

Das Buch im Verlag bestellen.

Advertisements